Sorry!

Für diese Website ist ein Browser mit Javascriptunterstützung erforderlich!

Home - Eingangsseite

Name fehlt! - Website: Kein Eintrag

24.06.2017 um 17:32:19 | Schließen

Bitte hier den Link eingeben:

 

Wird nicht überprüft!
Bitte selbst auf die Richtigkeit achten.

 

schließen - - - eintragen

zurück

--------------------

Beitrag

Kommentare

Kommentar schreiben

SONDERAKTION Wirklich wählen? Vermögensverteilung FAQ Kontakt Impressum

Eintrag mit 0 Kommentaren

31.03.2012 - Hamburg, Mönkebergbrunnen | Keine Kommentare | << zurück

Rent a Protest - amtlich, legal, bierernst

Eigentlich sollte der muntere Verleih zur plakativen Meinungsäußerung im öffentlichen Raum am Neuen Wall stattfinden.

Plakative Meinungen im öffentlichen Raum

Packerin (at) pokobi: "Wir wollten mit diesem Reallive-Event herausfinden, ob sich die Reaktionen in einem wohlhabenden BID* von denen in gewöhnlichen Stadtteilen unterscheidet."

Und tatsächlich: Es gibt Unterschiede! Zumindest was die Anmeldung betrifft: Am Neuen Wall sind solche Sachen von staatlicher Seite nicht erwünscht.

BigBoss (at) pokobi: "Ob der Staat, dh. die Stadt bzw. Bezirk dahinter steckt, ist nicht so ganz eindeutig. PoKoBi wurde aufgefordert, sich das Einverständnis des BID*-Verantwortlichen einzuholen, da dieser hier Mitspracherecht hätte. Und dieser hatte keine Lust auf derartige Ablenkung vom Konsum."

Untersuchungsausschuss (at) pokobi glaubt, dass sich die BID*-Verantwortlichen eher um die seelische Gesundheit ihrer Kunden sorgen: "Schilder wie "Der Markt heiligt die Mittel" oder "Das Leben ist kein Bonihof" können schon zu erheblichen kognitiven Dissonanzen führen - was wiederum dem seelischen Gleichgewicht schaden kann."

Alles ist in Ordnung

Letztendlich wurde - nach vielen, vielen Telefonaten - ein Infostand am Mönkebergbrunnen genehmigt: 1 m x 3 m mit 2 m Drumherum als Kontaktfläche.

Dort blieb PoKoBi nicht lange allein: Neben "Die Tierfreunde.de" und der Gesellschaft für Menschenrechte tobte zudem eine gemischt-arabische Demo für Menschenrechte und Demokratie die Mönkebergstraße hinunter.
Kein Wunder also, dass PoKoBi`s bescheidenem Infostand nur teilweise Aufmerksamkeit zukam: Das Publikum ist übersättigt.

BigBoss (at) pokobi: "Wir denken über neue Konzepte nach!"

Dank an Wolfgang, Ina und Joachim ...

*BID: Business Improvement District - Öffentlich-private Partnerschaften zur Attraktivierung von City-, Dienstleistungs- und Tourismusbereichen ist ein räumlich festgelegter, innerstädtischer Bereich, in dem Grundstückseigentümer auf weitgehend freiwilliger Basis zeitlich begrenzte Maßnahmen zur Verbesserung des Umfeldes und der Attraktivität des Bereiches finanzieren und durchführen. BIDs werden in von konsumnahen Dienstleistungen, insbesondere von Einzelhandel geprägten Gebieten wie Fußgängerzonen eingesetzt.
Siehe auch wikipedia

Kommentar schreiben Bitte kein HTML eintragen!

top

fett kursiv größer http-Link rot
zurücksetzen eintragen Vorschau  

Moment bitte ...