Home - Eingangsseite

Seitenanfang

Forderungen

Was passierte

Die Route

Plakate

Flugblatt (PDF)

SONDERAKTION Wirklich wählen? Vermögensverteilung FAQ Kontakt Impressum

HSH NORDBANK - "Das Kasino wird geschlossen"

 

 

Am Donnerstag, den 15. April 2010 um 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr machte PoKoBi eine Demonstration zur HSH NORDBANK Problematik in Hamburg, Spitalerstraße Ecke Lange Mühren (Nähe Hauptbahnhof) Marsch zum Mönkebergbrunnen und weiter zum Eingang der HSH NORDBANK - Gerhart-Hautmann-Platz. >> Route

Und so ist es gewesen - zum Bericht >>

Der Aufruf an der Schließung teilzunehmen:

Diese Demonstration ist KEINE Parteiveranstaltung - PoKoBi ist überparteilich und unabhängig. Damit für alle Bürger - über Parteigrenzen hinweg - die Möglichkeit besteht sich spontan einzureihen, möchten wir Euch bitten, parteipolitische Werbung im Hintergrund zu halten!

Bringt Plakate und Spruchbänder mit - damit die Leute sehen, um was es geht.
Beispiele >>

Angela Merkel im Herbst 2008: „ ...wir haben es mit Exzessen der Märkte zu tun.
Der Staat ist Hüter der Ordnung, damit das, was wir jetzt erlebt haben sich nicht wiederholt. Wir werden hart durchgreifen!

Es wiederholt sich derzeit! Hart durchgegriffen hat niemand, im Gegenteil.
Bis heute wurde keiner der Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen - wo bleiben die Konsequenzen?

Wo bleiben die Menschen, deren mühsam erarbeitete Steuergelder den Vorständen nachgeworfen werden?

Hersteller von Konsumgütern haften für Schäden aus fehlerhaften Produkten selbst dann, wenn kein Verschulden vorliegt.

Bei den Banken aber wurden skrupellos Produkte vermarktet, von denen die Verkäufer wissen mussten, dass sie gigantische Verluste einbringen würden.

Wir fordern:

top

Konsequenzen und Gerechtigkeit!
Und die bekommen wir nur, wenn das Volk aufsteht.

Tranparenz:

  • Uneingeschränkten Einblick der Bürger in Geschäftsunterlagen und Verträge der HSH, für die sie mit ihren Steuergeldern unverschuldet haften müssen.
  • Schaffung einer Aufklärungs- und Kontrollinstitution (vergl. der Gauck-Behörde)
  • Veröffentlichung der Gläubiger der HSH Nordbank und deren anteilige Haftung
  • Keine Geheimhaltung bei der parlamentarischen Aufarbeitung

Ordnung:

  • Herstellung einer gerechten staatlichen Ordnung, Regulierung des Finanzmarktes
  • Aufklärung und Strafverfolgung unabhängig von Ämtern, Geldbeutel und Ansehen
  • Nur nachweislich fachkompetentes Personal in Aufsichtsräte

Struktur - Abschaffung der Finanzindustrie

  • "Re-Naturierung" aller Banken (Kopplung der Finanzmärkte an die Realwirtschaft,
    denn Geld arbeitet nicht.)
  • Verkleinerung der Banken, denn "too big to fail" = "too big to exist"
  • Verbot von Bonizahlungen

 

Zur Erinnerung einige Schlagzeilen der letzten 2 Jahre:

top

  • November 08: HSH Nordbank „schenkte“ US-Bank Goldman Sachs 45 Mio. Dollar.
  • Das Minus der HSH Nordbank betrug 2008 2,8 Mrd. €.
  • Februar 09: Die HSH Nordbank will trotz Rekordverlust und der geplanten Streichung von 1100 Arbeitsplätzen weitere rund 200 Millionen ;€ an Investoren ausschütten.
  • April 09: Hamburg und Schleswig-Holstein beschließen Rettungspaket für die HSH Nordbank. Diese erhält eine Kapitalspritze von 3 Mrd. € sowie Garantien über weitere 10 Mrd. €.
  • Die HSH Nordbank rutscht von Quartal zu Quartal tiefer in die roten Zahlen. Das Institut fuhr in den ersten neun Monaten des Jahres 2009 einen Nettoverlust von rund 821 Mio. € ein.
  • Bankchef Nonnenmacher erhält Bonus- und Altersvorsorgezahlungen von 2,9 Mio. €.
  • Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Untreueverdacht gegen frühere und aktuelle Topmanager.
  • Oktober 09: Abschreibungen von über 500 Mio. € für „Omega-Deal“. Nonnenmacher hatte das Geschäft mit abgesegnet.
  • Dezember 09: Harsche Kritik an den Boni für HSH Nordbank-Bosse: Da die Bank ein neues Vergütungsmodell einführte, mit dem die Vorstände bis zu 1,35 Mio. € im Jahr verdienen können, sahen sich die Regierungsfraktionen gezwungen, den Beschluss vom Frühjahr, Deckelung der Banker-Gehälter auf 500.000 €, aufzuheben.
  • usw...

Mehr Infos:

Route der Demo:

top

Route Demo Kasino geschlossen - HSH Nordbank

 

top

Banken machen uns zu kranken CDU und GAL - Adjutanten der Banken Gegenan schimmen solange noch flüssig Vertrauen Sie den Medien - Alles ist in Ordnung Man sollte lauter denken - sonst ändert sich nichts Das Kasino wird geschlossen Arbeit statt Wachstum interessiert nicht die Boni Die Krise ist vorbei - alles ist in Ordnung Wachstum ist alle